Umweltschule-Blog

THS hat Baum des Jahres 2018 gepflanzt

Die Klassensprecher des 5. Jahrgangs haben sich am Donnerstag versammelt, um stellvertretend für ihre Klassen den Baum des Jahres 2018 auf dem Schulgelände einzupflanzen.

Dieses Jahr konnte eine Esskastanie (Marrone) eingepflanzt werden und die Schüler überlegten beim Einpflanzen, wie lange es wohl dauern würde, bis die ersten Esskastanien am Baum wachsen würden.

Gemeinsam wurde die Erde für das Einpflanzloch vorbereitet und eingefüllt, dann das Bäumchen eingepasst; mit weiterer Erde aufgefüllt und mit Wasser aus der nahen Bauna begossen. So kann das Esskastanienbäumchen nun an einem neuen Standort weiterwachsen. Die Klassen im 5. Jahrgang haben einen Gießplan erstellt, so dass das Bäumchen immer ausreichend mit Wasser versorgt wird.

Jedes Jahr pflanzen die 5. Klassen gemeinsam den Baum des Jahres und tragen damit dazu bei, eigene Verantwortung für ein Umweltprojekt der Theodor-Heuss-Schule zu übernehmen.

Bis auf ein paar wenige regionale Ausnahmen ist die Esskastanie in Deutschland eine seltene Baumart, aber sie ist eine der eindrucksvollsten: Mit ihrer auffallend gelblich weißen Blütenpracht, die die Baumkrone im Frühsommer überzieht, sticht sie sofort ins Auge. Doch auch im Jahresverlauf ist sie beeindruckend: Wer es erlebt, wenn im Oktober ihre großen, runden, mit Stacheln besetzten Früchte herunterfallen, aufplatzen und die schönen, mahagonibraun glänzenden Kastanien mit der zart behaarten, hellen Spitze vom Baum freigegeben werden, wird diesen Baum nicht mehr vergessen.


 

LOGIN