Wettbewerb Schulradeln 2021 - 1059 Klassenkilometer auf Sylt

Auf der Klassenfahrt nach Sylt waren wir, die Klasse 6e, die einzige Klasse unseres Jahrgangs, die Fahrräder ausgeliehen hatte und damit zwei Tage zu Zielen auf der Insel radelten.

 Zu Beginn mussten wir uns erstmal die passenden Räder aussuchen und probierten auf dem Gelände des Jugendseeheims Kassel aus, wie Fahrradfahren in einer großen Gruppe geht. Das ist nämlich ganz anders als sonst. Man muss Abstand halten, darf nicht überholen und muss immer weitersagen, wenn was von vorne oder hinten kommt. Nach ein paar Runden und Achten auf dem Sportplatz ging es auf den Inselradweg. Unsere Lehrer fuhren ganz vorn und ganz hinten. Vorne waren auch die, die schon lange nicht mehr Rad gefahren sind. Es gab welche, die konnten noch nicht so gut schalten und kamen schnell ins Schwitzen. Der Inselradweg verläuft auf der ehemaligen Trasse der Sylter Inselbahn. Obwohl wir Rückenwind hatten, kamen wir nur langsam voran und mussten immer wieder anhalten, bis wir endlich eine gute Reihe hatten: die Langsamen vorne, die Schnellen hinten. Wir fuhren ganz rechts und wurden immer wieder von anderen Radfahrern überholt. Spannend wurde es, wenn wir anhalten mussten. Da passierte es auch, dass jemand nicht aufpasste und auf das vordere Rad auffuhr. Das war etwa so wie bei Colonel Hathis Elefanten-Armee im Dschungelbuch. 

sylt radeln1

Ganz schön verspätet kamen wir dann in List an, das machte aber nichts. Wir besuchten das Naturgewalten-Zentrum und fuhren mit dem Fischkutter zu den Seehundbänken. Unterwegs wurde das Netz ausgeworfen und wir durften den Fang beobachten und anfassen.

sylt radeln2

Den Weg zurück radelten wir gegen den Wind und waren trotzdem schneller, weil es jetzt schon viel besser ging.

sylt radeln3

Am zweiten Radeltag war das Wetter noch besser und wir fuhren zum Hünengrab Denghoog bei Wenningstedt und anschließend weiter nach Westerland.

sylt radeln4

Als wir nach dem Stadtbummel weiter zum Aquarium fahren wollten, war ein Rad leider platt. Jetzt mussten wir alle schieben. Während wir die Haie und Rochen beobachteten, wurde ein Ersatzrad geliefert.

sylt radeln5

 

sylt radeln6

Auf dem Heimweg hatten wir diesmal Rückenwind und kamen richtig schnell voran, obwohl auf dem Fahrradweg viel Verkehr war.

sylt radeln7

Am Abend waren wir ziemlich müde und einigen tat der Hintern weh. Alle zusammen sind an den beiden Tagen 1059 Kilometer geradelt. Darauf sind wir stolz und Spaß gemacht hat es auch noch! 


 

LOGIN