Schüleraustausch mit Vire Normandie

Ein gemeinsames Projekt zwischen EKS und THS

Am Donnerstag den 14.03.19 war es  soweit! Wir brachen um 6:30 Uhr mit gemischten Gefühlen in Richtung Frankreich auf.

Auf der einen Seite hatten wir vorfreudig auf das Wiedersehen mit unseren Austauschpartnern gewartet, auf der anderen Seite war ein unsicheres und neugieriges Gefühl vorhanden. Die Fahrt ging schneller rum als gedacht und nach 14 Stunden kamen wir in unserer Städtepartnerschaft um ca. 20:30 Uhr vor dem College „Val de Vire“ an. Dort wurden wir herzlich in Empfang genommen.

In den folgenden Tagen lernten wir alle einen typischen französischen Tagesablauf innerhalb der Familien kennen. Außerdem arbeiteten wir die historischen Geschehnisse, die sich während des Zweiten Weltkriegs in der Normandie abspielten, inhaltlich auf und besuchten in diesem Zusammenhang einen deutschen und amerikanischen Soldatenfriedhof. Später sahen wir uns einen Kinofilm in einem 360° Kino zum so genannten D-Day am 6. Juni 1944 an. Dieser Kinobesuch wurde uns durch die Spende des ehemaligen Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Herrn Albrecht ermöglicht.

Am letzten Tag arbeiteten wir an verschiedenen Projekten in der Schule unserer Austauschpartner und innerhalb von kleinen Gruppen. Wir hatten zum Beispiel die Möglichkeit, Deckenplatten oder eine Mauer auf dem Schulhof mit Graffiti zu besprühen. 

Somit waren wir auch schon am Ende unseres eindrucksvollen Austauschs, bei dem sich die bereits im November in Baunatal geknüpften Kontakte zu vollständigen und engen Freundschaften entwickelt haben. Umso schwerer fiel demnach auch der Abschied am Donnerstag, den 21.03., den wir tränenreich und schweren Herzens aber letztlich auch hinter uns brachten.


 

LOGIN