Einblicke in die Berufswelt unter Corona-Bedingungen 3

Teil 3: Das Betriebspraktikum von Benjamin Schramm

Vom 19.04.2021 bis zum 30.04.2021 bzw. 07.05.2021 durften die Jahrgänge 8 und 9 der Theodor-Heuss-Schule im Rahmen des Betriebspraktikums in verschiedene Berufe hineinschnuppern. Die Suche nach einem passenden Betrieb oder einer Institution war dieses Mal erschwert, weil coronabedingt einige Betriebe und Institutionen keine Praktikanten nehmen durften oder die Mitarbeiter sich im Homeoffice befanden. 

Die Schüler freuten sich deshalb besonders auf die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeitswelt zu erhalten. 

Doch auch die Schüler, die leider keinen Praktikumsplatz bekommen hatten und online beschult wurden, erhielten im Rahmen eines Projekts der THS die Möglichkeit, ein eigenes Produkt zu entwickeln und ihr Wissen über Produktionsbetriebe zu erweitern.

Mein Praktikum war aber etwas ganz Besonderes. Ich durfte den Bundestagsabgeordneten Timon Gremmels sowohl in Kassel als auch in Berlin begleiten. Ein Höhepunkt der ersten Praktikumswoche in Berlin war, dass ich zweimal im Plenum des Bundestags war. Die erste Debatte war am Mittwoch, 21.04.2021, zum Infektionsschutzgesetz, die andere war zu verschiedenen kleineren Themen, wie zum Beispiel über den Haushalt oder die Religionsfreiheit. Außerdem hatte ich einen Hausausweis des Bundestags erhalten, damit ich mich bewegen konnte, ohne täglich kontrolliert zu werden. Dazu durfte ich bei verschiedenen Ausschusssitzungen bzw. bei Besprechungen der Abgeordneten teilnehmen. 

Meine zweite Woche verbrachte ich im Wahlkreisbüro in Kassel im Wilhelm-Pfannkuchen-Haus. Dort ist die „Zentrale“ der SPD in Kassel. Verschiedene Abgeordnete und auch Bezirke der SPD und die Jusos haben dort ihr Büro. Die Arbeit dort war etwas anders, weil mehr Marketing gemacht wird; in Berlin konzentrierte sich die Arbeit eher auf die Plenarsitzungen. Der Höhepunkt der zweiten Woche war für mich ein Besuch im örtlichen Tierheim, der Wau-Mau-Insel. Ich durfte Timon Gremmels begleiten und wir wurden vom Tierheimleiter Karsten Plücker herumgeführt. Danach haben wir noch besprochen, was er sich von Herrn Gremmels und der Politik wünscht. 

Mein Praktikum war eine besondere Erfahrung, die ich nie vergessen werde, und ich bin sehr froh, dass es unter den pandemiebedingten Umständen stattfinden konnte. Außerdem hat mich das Praktikum noch mehr ermuntert Politiker zu werden. Der Beruf ist sehr spannend, weil man viele unterschiedliche Menschen kennenlernen und Dinge verändern kann.

Alle Schüler und Lehrer der THS bedanken sich recht herzlich bei allen Betrieben/Institutionen, die unter besonders erschwerten Bedingungen ihre Türen für uns geöffnet haben. Der Dank umschließt auch diejenigen, die die Schüler aktiv bei der Suche nach einem passenden Praktikumsplatz unterstützt haben.


 

LOGIN