Die Schülervertretung der THS dreht einen neuen SV-Film

Am 29. und 30.09.2022 nutzten die SV-ler der THS jeweils den Vor- und Nachmittag, um gemeinsam mit ihren SV-Lehrern sowie professioneller Unterstützung durch Maurice Quentin einen neuen SV-Film zu drehen.

Vorab trafen sich bereits einige Schüler, um zu überlegen, wie der neue Image-Film aussehen könnte. Wen soll der Film ansprechen? Welche Informationen wollen wir vermitteln? Wer soll zu sehen und zu hören sein? Der Film soll vor allem dazu dienen, die Aufgaben und Schwerpunkte der SV zu erläutern und weitere Schüler der THS für die SV-Arbeit zu motivieren, denn das Motto der SV-ler lautet: „Allein geht’s nimmer, im Team geht’s immer!“ Die ersten Überlegungen zum Inhalt des Films wurden am ersten Aktionstag genutzt, um gemeinsam das Drehbuch zu schreiben. Es wurde festgelegt, welche Orte mit welchen Personen gefilmt werden sollen und der Sprecher-Text wurde zusammen verfasst. Zuvor fand allerdings noch eine ausführliche Kennenlernrunde sowie eine Schulbegehung mit Maurice Quentin statt, um dem Filmexperten die örtlichen Gegebenheiten vorzustellen. Die Schüler lernten, dass beim Filmdreh viele Faktoren berücksichtigt werden müssen, so waren zum Beispiel die Lichtverhältnisse sehr wichtig, um ein gutes Resultat erzielen zu können.

Am zweiten Tag ging es darum, das erstellte Konzept umzusetzen. Die SV-ler arbeiteten hochmotiviert an ihren Film- und Tonaufnahmen. Sie ließen verschiedene Orte innerhalb des Schulgebäudes sowie auf dem Schulgelände in den Film einfließen, um über ihre Aufgaben und aktuelle Aktionen sowie Vorhaben zu informieren. Außerdem stellten sie dar, wie sie zwischen Lehrer und Schüler vermitteln und Gespräche mit der Schulleitung führen. Als weiteres Highlight konnte ein Einblick in die „Pausenmusik“ gewährt werden. Diese besondere Art der Pause in der Aula wurde beispielsweise vor einiger Zeit von der SV initiiert und wird von vielen Schülern sehr positiv aufgenommen. Eine besonders spannende und neue Erfahrung war für die SV-ler, dass die Tonaufnahmen für ihren Film im „Off“ aufgenommen wurden, das heißt, sie konnten ihren Text mit einem Aufnahmegerät einsprechen, der anschließend an den entsprechenden Stellen im Film zu hören sein wird. Alle Teilnehmenden sind schon sehr gespannt auf das Endergebnis und freuen sich, den neuen SV-Film bald ihren Mitschülern und Lehrern präsentieren zu können.


 

LOGIN