Aktionen zum Tag der Erde

Um auf die Probleme der Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen, findet seit 1970 alljährlich am 22. April der Tag der Erde statt.

Dieser weltliche Gedenktag, an dem Menschen und Organisationen ihr Engagement für den Umweltschutz demonstrieren, wird mittlerweile in über 175 Ländern begangen und soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch die Menschen dazu anregen, ihr eigenes Konsumverhalten zu überdenken. Auch die THS hat den Tag der Erde gefeiert.

Die 10b hat für alle Klassen einen Flyer mit Vorschlägen erstellt, wie jeder von uns ganz einfach Energie einsparen kann, bspw. mit dem Fahrrad zu fahren anstatt den Bus zu benutzen, Recyclingpapier zu kaufen oder auch mal auf zu Fleisch verzichten. Doch nicht nur die älteren Schüler waren aktiv, sondern auch die jüngeren. So hat sich die 6b kreativ mit Ideen beschäftigt, wie die Schüler im Klassenzimmer Energie einsparen können. Zudem hat jede Klasse einen Thermometer für den Klassenraum bekommen und Sticker z.B. für die Lichtschalter, als Erinnerung, das Licht auszumachen, wenn man den Raum verlässt.

Letztlich ist Energiesparen für uns alle wichtig, denn wer Energie spart, kann die Umwelt schützen. Energie ist ein kostbares Gut. Dies lässt sich an einem weltweit kontinuierlich steigenden Energiebedarf ablesen. Abgesehen davon wird Energie immer teurer. Daher sollte jeder von uns seinen eigenen Energiebedarf kritisch überdenken.


 

LOGIN