Young Big band Class

 
 

 

Schriftzug
Logo

 

Was ist die Young Big band Class der THS?

Die Big-Band-Klassen in den Jahrgängen 5 und 6 beruhen auf einem musikpraktischen Konzept, welches sich musikalisch an aktuellen Musikstilen und pädagogisch an den Bedürfnissen der Schüler orientiert und seit dem Schuljahr 2018/2019 das frühere THS-Musikprojekt vollständig ablöst hat. „Big-Band-Klasse“ steht hierbei also nicht für angestaubten Big-Band-Jazz, sondern bezieht sich auf die Instrumenten-Besetzung, in der die Schüler Klassiker und Aktuelles aus Rock und Pop im Musikunterricht praktisch umsetzen.

In Zusammenarbeit mit der Musikschule Baunatal werden die Schüler an Musikinstrumenten oder ihrer Stimme ausgebildet und erlernen dabei sozusagen spielend nebenbei auch musikgeschichtliche und –theoretische Zusammenhänge.

Warum ist die Rede von einer Big-band-Klasse?

Melden Sie Ihr Kind für die Big-Band-Klasse an, bestimmt dies auch die Klassenzugehörigkeit. In jedem Schulzweig wird eine Klasse gebildet, in der Schüler, die sich für die Young Big Band Class entschieden haben, zusammen mit Schülern, die sich für kein zusätzliches Angebot angemeldet haben, unterrichtet werden.
Für die Musikstunden bilden die Young-Big-Band-Class-Kinder aus beiden Schulzweigen zusammen eine Band. Gemeinsame Konzerte, Probenwochenenden etc. stellen dabei ein wichtiges soziales Element innerhalb der Klassengemeinschaft dar.

Alle interessierten Schüler der Young Big Band Class können auch an der Computer-AG (ECDL) teilnehmen, die auch Grundlage der Notebookklasse ist, und so auch von beiden Projekten profitieren.

Was macht die besondere musikalische Förderung der Young Big band Class aus?

Für einen jeweiligen Jahresbetrag von 420 € (12 x monatlich 35 €*) erhalten die Kinder ein Leihinstrument und haben drei Stunden Musikunterricht in der Woche statt der üblichen zwei. In einer Stunde wird in kleinen instrumentenbezogenen Gruppen geprobt oder an der Stimmbildung gearbeitet. In der zweiten und dritten Stunde musizieren alle Kinder der Big-Band-Klasse gemeinsam im Ensemble. In einer der beiden Stunden wird der Musiklehrer zusätzlich durch einen Lehrer der Musikschule unterstützt, was eine individuellere Förderung möglich macht. In diese Stunden fließen auch theoretische und musikgeschichtliche Inhalte ein.

Außerdem fahren die Band-Schüler einmal im Schuljahr auf eine dreitägige Probenfahrt zur Jugendburg Sensenstein. Diese Fahrten erfolgen zusätzlich zur traditionellen Sylt-Klassenfahrt in der 5. Klasse.

Auftritte finden nicht nur in der Schule, sondern auch bei öffentlichen Veranstaltungen in Baunatal statt und haben für uns einen hohen Stellenwert.

Welche Instrumente kann man in der Young Big band Class lernen?

Angeboten werden: Gesang, E-Gitarre, E-Bass, Keyboard, Trompete, Posaune, Klarinette, Saxofon, Querflöte sowie Schlagzeug und Perkussion. 

Welches Instrument für mein Kind?

Nach der Anmeldung und Aufnahme in eine Big-Band-Klasse werden die Kinder zum Instrumentenkarussell eingeladen, das zu Beginn des 5. Schuljahres in der Musikschule stattfindet. Jedes Kind probiert dabei den Bandgesang und die angebotenen Instrumente aus und schreibt anschließend seine Erfahrungen in einem Fragebogen auf. Die Lehrer geben Hilfestellung und machen Beobachtungen. Die Wünsche der Kinder, die Lehrermeinungen und die Anzahl der vorhandenen Instrumentalplätze geben am Ende den Ausschlag für die Zuweisung zu einem Instrument oder zum Gesang.

Wie geht es nach der 6. Klasse weiter?

Die logische Fortführung der Young Big Band Class ist die Musikklasse der THS, in die sich die Kinder nach zweijähriger Teilnahme an der Young Big Band Class einwählen können. In der Musikklasse, die für uns als Schule mit Schwerpunkt Musik auch ein Alleinstellungsmerkmal ist, werden von Jahrgang 7-10 durchgängig zwei Wochenstunden Musik erteilt, in denen unter anderem die Bandschwerpunkte weiter vertieft werden.

Außerdem haben die Kinder an der THS die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in einer der beiden Band-AGs oder der Chor-AG auszubauen. Der Instrumental- oder Gesangsunterricht kann an der Musikschule fortgesetzt sowie auch weiterhin ein Instrument gemietet werden. Außerdem stehen den Kindern auch die Ensembles der Musikschule, wie z.B. das Blasorchester, offen.

Warum ist Musik so wichtig?

Mit unserer schulischen Ausbildung wollen wir Ihr Kind leistungsfähig und erfolgreich für das Leben machen. Zu einer guten Ausbildung gehört Musik. Eine sechsjährige Langzeitstudie an Berliner Schulen hat wissenschaftlich belegt, dass musizierende Kinder im Allgemeinen bessere schulische Leistungen erbringen, weniger Konzentrationsschwierigkeiten haben und einen besseren Umgang miteinander pflegen.

Nicht zuletzt stärkt erfolgreiches Musizieren vor Publikum auch das Selbstbewusstsein. Ein sicheres Auftreten vor fremden Menschen ist vom Bewerbungsgespräch bis in das gesamte Berufsleben hinein besonders wichtig.

 

* Der monatliche Betrag von 35 € ist auch zu entrichten, wenn ein eigenes Instrument vorhanden sein sollte.
Die Kosten für die Übernachtungen auf der Jugendburg Sensenstein sind nicht in den 35 € Monatsbetrag enthalten.
Sollte es Ihnen nicht möglich sein, die Kosten aus eigenen Mitteln zu stemmen, kann beim Jobcenter des Landkreises Kassel ein Antrag auf eine teilweise Unterstützung im Rahmen von   Bildung und Teilhabe“ gestellt werden.

 

 


 

LOGIN