Methoden und Medien

Das im Jahrgang 5 unterrichtete Fach „MuM“ (Methoden und Medien) ersetzt das bisherige Fach „Lernfit“ und reagiert damit auf den zunehmenden Bedarf an Kompetenzen (v.a. auch sozialen) im Netz, die bereits im Jahrgang 5 erforderlich werden.

Immer früher bekommen Schüler Smartphones und/oder unkontrollierten Zugang zum Internet (oft beim Eintritt in die weiterführende Schule), was im Umgang miteinander, aber auch mit dem Lernstoff zu erheblichen Problemen führen kann.

Im Fach MuM verbinden sich der Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule mit dem kompetenzorientierten Lernen. MuM wird von der Klassenlehrkraft unterrichtet und umfasst eine Wochenstunde im Schuljahr bzw. sind dafür auch zwei halbe Projekttage vorgesehen.

Die Inhalte von MuM bestehen einerseits aus Methoden, die geeignet sind das „Lernen zu lernen“, andererseits bietet es den Kompetenzerwerb für den Umgang mit den neuen Medien. Für erstere sehen wir Bedarf in drei wichtigen Bereichen:

  • Hausaufgaben,
  • Organisation (sich selbst und seine Umgebung strukturieren) und
  • effektives Üben für Arbeiten.

Weil diesen Methoden für den Einstieg in das Schuljahr besondere Bedeutung zukommt, stehen sie auch am Anfang und werden später immer wieder vertieft und eingeübt.

Die Medienkompetenzen werden erst nach den Herbstferien unterrichtet und umfassen die drei Module:

  • "Einstieg - Was wir über das Internet wissen sollten",
  • "Wie finde ich, was ich suche? – Suchmaschinen kompetent nutzen" und
  • "Nicht ohne mein Handy - mein Smartphone".

Weitere Module zum Thema Medienkompetenzen werden im Verlauf der fünften Jahrgangsstufe vermittelt.

Dadurch werden die Schüler befähigt, verantwortungsvoll mit den neuen Medien umzugehen und sie sinnvoll zu nutzen.

 


 

LOGIN