Schüler

 
 

  • Schülervertretung

    Wir sind die Schülervertretung – kurz SV – der Theodor-Heuss-Schule. Wir setzen uns für die Schüler und deren Rechte ein.

    Wir finden Lösungen für Probleme, die uns zugetragen werden, wollen das Schulklima verbessern, sowie den Kontakt zwischen Schülern und Lehrern stärken. Mit unterschiedlichen Projekten wollen wir den Schülern helfen und möchten ihnen ihre Rechte präsentieren, wie z. B. in dem von uns veranstalteten Rechte-Workshop.

    Homepage der SV (externer Link)

  • Schulmaterialverkauf

    Umweltfreundlich und für einen guten Zweck

    Montags in der ersten Pause findet vor der Cafeteria in der Aula ein Schulmaterialverkauf statt. Es gibt vom Bleistift über den Collegeblock bis zum Zeichenblock das notwendige Material für einen stressfreien Schultag.

    Und das Beste: es ist alles aus umweltfreundlichen Rohstoffen – passend für uns als Umweltschule. Der geringe Gewinn geht an unsere Partnerschule in Mosambik.

    Für das Schulpartnerschaftsprojekt: Bettina Eckert und Jutta Lenz

  • Klassenrat

    Klassenstunden im Jahrgang 5 und 6

    Eine Klassenstunde pro Woche für die Jahrgänge 5 und 6 ist im Stundenplan der Klassen fest verankert. In dieser Stunde geht es neben der Regelung von organisatorischen Dingen für die Klasse, vor allem darum, mit der Klasse die Methode „Klassenrat“ zu erlernen.

    Der Klassenrat schafft Partizipation, unterstützt das Finden von Regeln in der Klasse und fördert den Weg zu einer konstruktiven Konfliktkultur.
    Zunächst geht es darum, dass die Klasse lernt, im Kreis zu sitzen, miteinander zu reden und einander zu zuhören. Ziel ist, aktuelle Themen, Schwierigkeiten und Konflikte der Klasse zu besprechen und in einem demokratischen Prozess Lösungen dafür zu finden.

    Langfristiges Ziel ist, dass die Klasse den Klassenrat ohne Hilfe Erwachsener durchführen kann.

  • Schulsanitäter

    Die THS verfügt seit Mai 2015 über 23 aktive Schulsanitäter, die ganz frisch einen Erste Hilfe Kurs absolviert haben. Sie kommen aus verschiedensten Klassen mehrerer Jahrgangsstufen.

    Jeder Schulsanitäter hat mindestens zweimal im Monat mit einem Teampartner einen ganzen Schultag lang Dienst. Dafür holt man sich vor Unterrichtsbeginn im Sekretariat die Notfallhandys ab, sowie die Sanitätstaschen aus dem Sanitätsraum, die man den ganzen Schultag einsatzbereit bei sich trägt.

    In den zwei großen Pausen stehen die diensthabenden Sanitäter im Sanitätsraum für Verletzungen aller Art zur Verfügung.

    Alarmiert werden die Sanitäter über das Sekretariat. Im besten Fall informieren die betroffenen Lehrer der „Patienten“ das Sekretariat unter 0561-94966-0. Die Sekretärinnen leiten die Einsätze über die San-Handys an die Schulsanitäter weiter. Diese holen den Patienten an Ort und Stelle ab und versorgen ihn. Die Aufsicht bleibt jedoch immer bei den unterrichtenden Lehrern und kann nicht auf die Schulsanitäter übertragen werden.

    Bei den Bundesjugendspielen, dem Tag der offenen Tür sowie bei den Sommerfesten der THS stehen die Sanitäter ebenfalls für schnelle Erste Hilfe zur Verfügung.

    Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es eine Sanitäts-AG unter der Leitung von Frau Augustin, in der die aktiven Schulsanitäter wöchentlich aufgefrischt werden und auch viele neue Inhalte dazulernen.

    Die THS besitzt übrigens auch einen Automatischen Externen Defibrillator (AED) vor dem Sekretariat. Die Schulsanitäter kennen sich mit dem Modell der Firma Zoll aus und haben mit dem passenden Trainingsgerät während ihrer Ausbildung geübt. Trotzdem hoffen wir alle, dass er nie zum Einsatz kommen wird.

    Wer gerne im Sanitätsteam mitarbeiten möchte, kann sich an Frau Augustin wenden.

  • Streitschlichter

    Seit dem Beginn des Schuljahres 2016/17 gibt es an der THS eine Streitschlichter AG. Hier werden Schüler ausgebildet, um jüngeren Schülern (Jahrgang 5) zu helfen, ihre Streitigkeiten zu lösen. Die Streitschlichter sind nicht die Lösungsgeber, sondern moderieren das Gespräch, damit die Streitparteien eine gemeinsame für alle gute Lösung finden.

    Zurzeit ist der Streitschlichterraum (R 176 W) mittwochs in der 2. großen Pause und freitags in der 1. großen Pause von zwei Streitschlichtern und einer Lehrkraft (Frau Seeger oder Frau Birinci) besetzt. Schüler können sich vorher über die Klassenlehrer anmelden oder einfach vorbeikommen.


 

LOGIN